WIE MAN SONST NOCH VORBEUGEN KANN

Hygienemaßnahmen im Alltag

Während einer Grippewelle sollten gewisse Vorkehrungen getroffen werden, um sich, aber auch sein Umfeld, vor einer möglichen Ansteckung zu schützen.

  • Achten Sie auf regelmäßiges Waschen der Hände mit Seife. Insbesondere wenn Sie länger draußen unterwegs waren und mit vielen Menschen in Kontakt getreten sind

  • Vermeiden Sie direktes Anhusten und Anniesen

  • Wenn Sie Husten oder Niesen müssen, dann am besten in die Armbeuge anstatt in die offene Hand. So stecken Ihr Umfeld weniger an

  • Wenn Sie bereits stark erkältet sind, sollten Sie das Händeschütteln vermeiden, auch wenn dies normalerweise zu einer höflichen Begrüßung gehört

  • Wenn möglich sollten größere Menschenansammlungen auf engem Raum vermieden werden

Schnell wieder gesund werden

Es hat Sie doch erwischt und Sie oder ein Familienmitglied liegen mit Grippesymptomen im Bett? Dann sind körperliche Schonung und Bettruhe erstmal am wichtigsten.

Die übrigen therapeutischen Möglichkeiten richten sich nach Ihren Beschwerden. So kann bei Husten, Inhalieren Erleichterung verschaffen. Bei quälendem Schnupfen helfen meist Nasentropfen. Kopf- und Gliederschmerzen ist am wirkungsvollsten mit leichten Schmerzmitteln beizukommen. Vor allem, wenn Sie stark schwitzen, sollten Sie zudem ausreichend trinken.

Wichtig ist, dass Sie sich gründlich auskurieren, bevor Sie wieder Ihrem Alltag nachgehen. Andernfalls drohen Komplikationen wie Lungenentzündung oder eine Entzündung des Herzmuskels.

Abgesehen davon ist die Influenza hochansteckend. Besonders gefährdet sind hierbei Personen über 60 Jahre, Schwangere und chronisch kranke Patienten. Auch, um in Ihrem Umfeld keine weiteren Personen mit der Grippe zu infizieren, sollten Sie daher zuhause bleiben, bis Sie wieder ganz gesund sind. Sie und Ihre Familienmitglieder sollten in der Zeit Ihrer Erkrankung einige weitere Hygienemaßnahmen ergreifen: Waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Seife, vermeiden Sie direktes Anniesen und Anhusten; Husten und Niesen Sie besser in die Armbeuge als in die offene Hand. Zusätzlich können Sie mehrmals täglich ein handelsübliches Hände-Desinfektionsmittel verwenden.